SoS - Universal
weltweit schnelle, unbürokratische Hilfe
Notfallservice
Info- und Helpline
Reiseservice
Vorteilsservice
                     

Bedingungen für Kostenersatz in Notfällen

  1. Gegenstand der Versicherung
  2. Leistungsarten
  3. Ausschlüsse
  4. Obliegenheiten
  5. Fälligkeit der Leistung
  6. Anzeigen der Willenserklärung
  7. Vertragslaufzeit und Kündigung
  8. Widerrufsrecht
  9. Rechte des Mitgliedes

 

§1 Gegenstand der Versicherung

  1. Gegenstand der Versicherung ist die Erstattung von Kosten, die - soweit nicht anders vereinbart - während einer Reise ins Ausland entstehen. Eingeschlossen von dieser Leistung sind Lebenspartner und alle unverheirateten Kinder bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres.
  2. Der Versicherungsschutz besteht auf der ganzen Welt.

nach oben

§ 2 Leistungsarten

Für die Entstehung des Anspruchs und die Bemessung der Leistungen gelten die nachfolgenden Bestimmungen.

  1. Krankheit / Unfall
    Erkrankt die versicherte Person oder erleidet sie einen Unfall, werden folgende Kosten erstattet:
    1. Krankenhausaufenthalt
      Dauert der Krankenhausaufenthalt der versicherten Person länger als zehn Tage, werden die Fahrt- bzw. Flugkosten einer nahestehenden Person zum Krankenhaus und zurück bis max. € 2.550,00 erstattet.
    2. Primär- / Sekundärflüge
      Für medizinisch notwendige und ärztlich angeordnete Transporte mit einem Luftfahrzeug erfolgt Kostenübernahme bei:
      1. Rückflügen aus dem Ausland bzw. in das Ausland, und zwar zu dem Wohnsitz der versicherten Person nächstgelegenen geeigneten Krankenhaus;
      2. Rettungsflügen in ein für die Behandlung geeignetes Krankenhaus;
      3. Rettungsflügen in ein für die Behandlung geeignetes Krankenhaus innerhalb Österreichs bis zu € 2.550,00, sofern die Kosten hierfür nicht durch andere Leistungsträger ersetzt werden;
      4. Innerhalb des Heimatlandes gelten versichert: Bergrettungsflüge in von der Bergwacht oder autorisierten Behörden freigegebenen Gebieten. Die Bergung und/oder Rettung aus gesperrten Gebieten gilt nicht versichert.
    3. Such-, Rettungs- oder Bergungseinsätze
      Werden Hilfsaktionen im Zusammenhang mit der versicherten Person durchgeführt, erfolgt eine Kostenübernahme bis zu € 2.550,-- bei:
      1. Such-, Rettungs- und Bergungseinsätzen von öffentlich-rechtlichen oder privatrechtlich organisierten Rettungsdiensten, soweit hierfür üblicherweise Gebühren berechnet werden;
      2. Transporten des Verletzten in das nächste Krankenhaus oder zu einer Spezialklinik, soweit medizinisch notwendig und ärztlich angeordnet;


      3. Mitversichert sind Kosten, die im Zusammenhang mit der Bemühung zur Rettung von Menschenleben entstehen.
  2. Tod
    Stirbt die versicherte Person während einer Reise im Ausland, werden die für die Überführung einer versicherten Person vom europäischen Ausland im geographischen Sinne in das Inland bis zu einer Höhe von € 5.060,-, für die Überführungskosten vom außereuropäischen Ausland oder wahlweise Bestattung am Sterbeort bis zu einer Höhe von € 10.170,- übernommen.

nach oben

§3 Ausschlüsse

Nicht versichert sind Schadensfälle,

  1. die unmittelbar oder mittelbar durch Terror, innere Unruhen, Kriegs- oder Bürgerkriegsereignisse entstanden sind. Versicherungsschutz besteht jedoch, wenn die versicherte Person von einem dieser Ereignisse überrascht wird, begrenzt auf maximal sieben Tage nach Mitternacht des Tages, an dem die Feindseligkeiten ausgebrochen sind,
  2. welche die versicherte Person vorsätzlich herbeigeführt hat,
  3. die der versicherten Person dadurch zustoßen, daß sie vorsätzlich eine Straftat ausführt oder versucht,
  4. die von der versicherten Person mit hoher Wahrscheinlichkeit vorhersehbar waren.

nach oben

§ 4 Obliegenheiten

Die versicherte Person ist verpflichtet

  1. nach Möglichkeit für die Abwendung und Minderung des Schadens zu sogen;
  2. dem Versicherer unverzüglich unter Angabe aller Einzelheiten von einem Umstand, der eine Leistungspflicht des Versicherers zur Folge haben könnte, zu unterrichten;
  3. dem Versicherer jede zumutbare Untersuchung über Ursache und Höhe seiner Leistungspflicht zu gestatten;
  4. darauf hinzuwirken, den Versicherer vollständig und wahrheitsgemäß über sämtliche Umstände des Schadensfalles zu unterrichten sowie die zum Nachweis des Schadens erforderlichen Unterlagen, insbesondere Kostenrechnungen und ärztliche Bescheinigungen, zur Verfügung zu stellen;
  5. die behandelnden Ärzte im Bedarfsfall zu ermächtigen, die erforderlichen Auskünfte zu erteilen.

Wird eine dieser Obliegenheiten verletzt, so kann der Versicherer von der Verpflichtung zur Leistung frei werden, es sei denn, daß die Verletzung weder auf Vorsatz noch auf grober Fahrlässigkeit beruht. Bei vorsätzlicher oder grob fahrlässiger Verletzung bleibt der Versicherer zur Leistung insoweit verpflichtet, als die Verletzung weder Einfluß auf die Feststellung des Versicherungsfalles noch auf die Feststellung oder den Umfang der dem Versicherer obliegenden Leistung gehabt hat.

nach oben

§ 5 Fälligkeit der Leistungen

  1. Ist die Leistungspflicht des Versicherers dem Grunde und der Höhe nach festgestellt, so hat die Auszahlung der Entschädigung innerhalb von zwei Wochen zu erfolgen.

  2. Vom Versicherer nicht anerkannte Leistungen sind ausgeschlossen, wenn die versicherte Person ab Zugang der Erklärung des Versicherers eine Frist von sechs Monaten verstreichen läßt, ohne die Ansprüche gerichtlich geltend zu machen. Die Frist beginnt mit dem Zugang der abschließenden Erklärung des Versicherers. Die Rechtsfolgen des Fristversäumnisses treten nur ein, wenn der Versicherer in seiner Erklärung auf die Notwendigkeit der gerichtlichen Geltendmachung hingewiesen hat.

nach oben

§ 6 Anzeigen und Willenserklärung

Alle für den Versicherer bestimmten Anzeigen und Erklärungen sind schriftlich abzugeben und sollen an den zuständigen Vermittler der Lloyd’s of London, Aviation Dept., One Lime Street, London EC3M 7HA, Great Britain, Bertil Grimme AG, Niederlassung Hamburg, Hermannstrasse 14, 20095 Hamburg, Deutschland gerichtet werden. Die Vermittler sind zur Entgegennahme nicht bevollmächtigt.

nach oben

§ 7 Vertragslaufzeit und Kündigung:

  1. Die Vertragslaufzeit ist grundsätzlich unbegrenzt. Zu Beginn der Vertragslaufzeit erhält das Mitglied ein Begrüßungsschreiben, das die Mitgliedschaft bestätigt.

  2. Die Kündigungsfrist beträgt innerhalb des ersten Jahres der Vertragslaufzeit zwei Monate zum Ablauf des ersten Jahres. Danach kann ebenfalls mit zweimonatiger Kündigungsfrist halbjährlich gekündigt werden.

    Die Kündigung hat schriftlich an folgende Adresse zu erfolgen:

    GSP Dienstleistungen GmbH
    Stichwort SOS
    Jochbergerstr. 18
    6370 Kitzbühel
    Austria

    Entscheidend für die Fristwahrung ist das Datum des Poststempels.

  3. Eine vorzeitige Beendigung des Vertrages mit sofortiger Wirkung ist für beide Vertragspartner jederzeit aus wichtigem Grund möglich. Ein wichtiger Grund liegt insbesondere dann vor, wenn die Erbringung der Dienstleistung durch den Dienstleister unmöglich werden sollte und er die Unmöglichkeit nicht zu verantworten hat (z.B. aufgrund einer Gesetzesänderung). Dem Kunden erwachsen daraus keine Ansprüche auf Schadensersatz gegen den Dienstleister.

nach oben

§ 8 Widerrufsrecht:

Der Teilnehmer kann die Vertragserklärung (Begrüßungsschreiben) innerhalb von sieben Werktagen (Montag Freitag) ohne Angabe von Gründen widerrufen. Die Frist beginnt mit Erhalt des Begrüßungsschreibens.

Der Widerruf hat telefonisch oder schriftlich an folgende Kontaktdaten zu erfolgen:

GSP Dienstleistungen GmbH
Stichwort SOS
Jochbergerstr. 18
6370 Kitzbühel
Austria

Tel.: +43/(0)5356/66025

Entscheidend für die Fristwahrung ist das Datum des Anrufes bzw. des Poststempels.

nach oben

§ 9 Rechte des Mitglieds:

Das Mitglied hat ein eigenes Recht, Ansprüche aus dem Vertrag gegen den Versicherer geltend zu machen, eine Aufrechnung möglicher Prämienforderungen erfolgt nicht.

Die zuständige Versicherungsaufsichtsbehörde ist:

Bundesaufsichtsamt für das Versicherungswesen, Berlin, Deutschland.

Die Vermittlung der Leistungen des SOS Universal Service Club erfolgt im Namen und für Rechnung der:

GSP Dienstleistungen GmbH

Jochbergerstr. 18 * A-6370 Kitzbühel

nach oben